BSSV

 

BSSV Jahresbericht 2012

Blinden und Sehbehinderten-Sportverein Salzburg

“BSSV”

ZVR-Zahl: 151254019

Der BSSV stellt sich vor:

Die Sektion “Blindensport” des damaligen VSV Salzburg wurde im Jahre 1972 gegründet und seit dieser Zeit gibt es ohne Unterbrechung wöchentlich Angebote für blinde und sehbehinderte Menschen im Lande Salzburg sportlich aktiv zu sein. Im Jahre 1991 entstand aus der Sektion der selbständige Verein: BSSV Blinden- und Sehbehindertensportverein Salzburg, der die Aktivitäten fortsetzte und weiter ausbaute. Derzeit umfaßt unser Blindensportverein 46 Mitglieder, von denen ein Großteil regelmäßig die Übungsabende besucht und ein Teil davon auch an Wettbewerben und überregionalen Sportveranstaltungen teilnimmt. Unser Ziel ist es, möglichst viele sehbehinderte und blinde Menschen im Lande Salzburg zu Bewegung und Sport zu motivieren und ein besonderes Anliegen ist uns dabei die Jugend und den Nachwuchs zu fördern.

 

Mitglieder des Vorstandes sind: Obmann: Dr. Max Ott

Obm.Stellvertreter: Helmut Neubacher

Schriftführer: Alois Hettegger

Kassier: Georg Schwab

Beisitzer: Margareth Heger und Helga Schwaighofer

Mitgliedschaft:

Mitglied in unserem Verein können blinde und sehbehinderte Personen werden, die ihren Wohnsitz im Bunddesland Salzburg haben; förderndes Mitglied kann jede physische oder juristische Person werden, die den Verein durch finanzielle oder materielle Förderungen oder durch Hilfeleistungen Unterstützt.

Kontakt:

BSSV Blinden- und Sehbehindertensportverein Salzburg

ZVR-Zahl: 151 254 019

Obmann: Dr. Max Ott

Sportplatzstraße 5

5020 Salzburg

Tel.Fax: 0662/45.05.39

Mobil:   0650/ 45.05.390

E-mail: max.ott@aon.at

Erfolge:

Sportlich aktiv sein hat auch Vergleiche und Wettbewerbe zur Folge. Und so konnten unsere Sportlerinnen und Sportler in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten beachtenswerte Erfolge erzielen:

Margareth Heger, vollblind:

Gewinnerin in den Jahren von 1981 bis 1989 von 22 Medaillen bei internationalen Wettbewerben wie Weltsommer- und Weltwinterspielen (Vorgänger der paralympischen Spiele) sowie Welt- und Europameisterschaften in leichtathletischen Disziplinen und nordischen Skilauf: 3 gold – 12 silber und 7 bronzemedaillen;

drüberhinaus errang sie 67 mal einen Österreichischen Meistertitel und jede Menge weiterer Stockerlplätze;

Johann Pertiller, vollblind:

2 mal Teilnehmer an den Weltwinterspielen;

vielfacher Österreichischer Meister im Brustschwimmen und nordischen Skilauf sowie 5-Kampf als auch oftmaliger Medaillengewinner in diesen Disziplinen;

Elfi Schramm, sehbehindert:

Vizeeuropameisterin im Tandemfahren;

Österreichische Meiterin im Triathlon;

vielfache Medaillengewinnerin in den Disziplinen Tandemfahren, nordischer Skilauf und Luftgewehrschießen;

Alois Hettegger, vollblind:

über 13 Jahre hindurch Spieler im Österreichischen Nationalteam für Torball und mit diesem Vizeweltmeiter und Dritter bei der Europameisterschaft in Torball;

Peter Weiser, vollblind:

mehrere Jahre hindurch Spieler im Österreichischen Nationalteam für Torball und mit diesem Vizeweltmeiter und Dritter bei der Europameisterschaft in Torball;

mehrfacher Österreichischer Meister in leichtathletischen Disziplinen und vielfacher Medaillengewinner darin;

Max Ott, vollblind:

vielfacher Österreichischer Meister im Freistil- und Rückenschwimmen, im nordischen Skilauf und Sportschießen sowie oftmaliger Medaillengewinner in diesen Disziplinen;

Helmut Neubacher, sehbehindert:

vielfacher Österreichischer Meister im Brustschwimmen sowie oftmaliger Medaillengewinner in dieser Disziplin;

Torballmannschaft:

Spieler der erfolgreichen Salzburger Torballmannschaft waren:

Michael Hafner – Alois Hettegger – Helmut Neubacher – Max Ott – Johann Pertiller – Andreas Seiwald – Peter Weiser:

3. PLatz beim Europacup Torball der Landesmeister 1999 und insgesamt 7 mal am Eurocup- bzw. Europacup-Bewerb der Landesmeister als Vertreter Österreichs teilgenommen;

3 mal Österreichischer Staatsmeister in Torball: 1993 2000 und 2008;

7 mal Österreichischer Vizemeister und 2 mal Gewinner der Bronzemedaille;

Die Salzburger Torballmannschaft hat seit dem Jahre 1974 an mehr als 300 nationalen und internationalen Torballturnieren im In- und Ausland an insgesamt 75 Orten Europas teilgenommen und erreichte dabei 22 Turniersiege, 25 2. und 44 3. Plätze.

Sport und Behinderung:

Eine Folge einer Erblindung besteht in einem erhöhten Bewegungsmangel. Welcher erblindete Mensch kann schon Wandern, Joggen oder eine Radtour machen wann er es selber gerne möchte? Doch wenn eine Begleitung zur Verfügung steht, dann können auch blinde Menschen nahezu uneingeschränkt Bewegung und Sport betreiben: wandern, bergsteigen, radfahren, schwimmen, Rudern, Segeln, alpiner und nordischer Skilauf, Eislaufen, leichtathletische Disziplinen, Luftgewehrschießen und auch Ballspiele und vieles mehr, es hängt häufig nur mehr von der Phantasie des Blinden und seines Begleiters ab, welche Aktivitäten sie zusammen ausüben möchten.

Unser Verein bietet hier einen kleinen Ausgleich mit seinen Angeboten, sich zumindest einmal wöchentlich durchbewegen, ein wenig anstrengen oder gar Kondition tanken!

Der Blindensport lädt jede Woche blinde und sehbehinderte Interessenten jeden Alters sowie ihre Familienmitglieder, Freunde oder bekannte ein zu:

- Gymnastik für JEDERMANN und JEDERFRAU!

- Konditionsturnen und Torballtraining;

- Training im Luftgewehrschießen.

Darüberhinaus werden angeboten:

Schwimmen – Trainingswochen im alpinen und nordischen Skilauf für Anfänger und Fortgeschrittene, speziell auch für Jugendliche – Multisportwoche im Sommer und einiges mehr.

Wer mehr Wissen oder gar selber Mitmachen möchte, wende sich bitte an das Sekretariat unserer Landesgruppe
Sportangebote:

Ziel unseres Vereines ist es, Eine kleine Auswahl an Bewegungsmöglichkeiten anzubieten, damit sich so mancher zumindest ein Mal pro Woche ein wenig bewegt, unterschiedliche Sportdiszilinen zu erlernen und auszuüben.

Der BSSV bietet wöchentlich folgende Trainingsmöglichkeiten an:

Jeden Mittwoch 17.00 bis 18.30 Uhr: Gymnastik für Jedermann/jede Frau für alle Altersstufen; Sportzentrum Salzburg-Mitte

jeden Donnerstag 18.00 bis 20.00 Uhr: Konditionsturnen und Torballtraining; Turnhalle des BORG Nonntal;

einmal pro Woche: Training im Luftgewehrschießen für Blinde; Schießstand des Gehörlosenzentrums in Salzburg-Itzling

diese Übungseinheiten werden von Personen geleitet, die viel Erfahrung im Umgang mit blinden Menschen mitbringen;

Angeboten werden im Rahmen unseres Landesverbandes “Schwimmen” mehrmals pro Woche in Hallein/Rif und Hallenbad Salzburg.

Darüberhinaus bietet unser Verein in Zusammenarbeit mit dem Österreichweiten Blindensport Sportwochen und Lehrgänge für Sommer- und Wintersportarten an, speziell auch für Jugendliche, für Anfänger und Fortgeschrittene.

Genauere Auskünfte erhalten Sie über die Kontakte!

Torball – Kurzbeschreibung:

Torball ist ein Ballspiel, das speziell für blinde und sehbehinderte Menschen entwickelt wurde. Um gleiche Voraussetzungen für alle Spieler zu schaffen, müssen alle Spieler auf dem Spielfeld eine lichtundurchlässige Brille tragen.

Das Spielfeld ist 16 m lang und 7 m breit und in der Mitte sind parallel zur Mittellinie drei Leinen in 40 cm Höhe gespannt. Der Ball muss für einen gültigen Wurf unter diesen Leinen hindurchgespielt werden. Damit die Spieler den Ball besser hören können, befinden sich im Inneren des Balles Glöckchen.

Jede Mannschaft, bestehend aus 3 Spielern, versucht nun den Ball so zu werfen, dass ein Tor erzielt wird, hingegen bemüht sich die verteidigende Mannschaft dies durch entsprechende Abwehr zu verhindern. Im Gegenzug wechseln Angreifer und Verteidiger. Die Dauer eines Spieles beträgt 2 mal fünf Minuten reine Spielzeit.

Das Torballspiel fordert von den Spielern äußerste Konzentration, schnelles Reagieren und Turniersieger nach 8, 9 und 10 spielen an einem Tag kann nur jene Mannschaft werden, deren Spieler über eine gute Kondition verfügt.

Torball wird seit 4 Jahrzehnten gespielt und ist seit 1990 als eine offizielle Sportart der internationalen Blindensportorganisation IBSA anerkannt. Es erfreut sich in Mitteleuropa großer Verbreitung und findet zwischenzeitlich auch in den Ländern Lateinamerikas wie Argentinien, Paraguay, Uruguay, und Afrikas wie Nigeria, Kamerun oder Mauritius seine Anhänger.

Torball – Zusammensetzung der Salzburger Mannschaft und die Anzahl ihrer Einsätze bei Turnieren:

Michael Hafner 138 Turniere;

Alois Hettegger 238 Turniere;

Helmut Neubacher 120 Turniere;

Max Ott 142 Turniere;

Johann Pertiller -

Andreas Seiwald 217 Turniere;

Peter Weiser 138 Turniere.

Torball – Erfolge:

3. PLatz beim Europacup Torball der Landesmeister 1999 in Salzburg;

7 mal Teilnehmer und Vertreter Österreichs am Eurocup- bzw. Europacup-Bewerb Torball der Landesmeister:

1986 in Marburg; 1988 in Salzburg; 1993 in Frankfurt; 1994 in Bozen; 1999 in Salzburg; 2001 in Paris/Fontainblau und 2009 in Winterthur.

3 mal Österreichischer Staatsmeister in Torball in den Jahren 1993 2000 und 2008;

8 mal Österreichischer Vizemeister und 2 mal Gewinner der Bronzemedaille;

Die Salzburger Torballmannschaft hat seit dem Jahre 1974 an mehr als 300 nationalen und internationalen Torballturnieren im In- und Ausland an insgesamt 75 Orten Europas teilgenommen und erreichte dabei 22 Turniersiege, 25 2. und 44 3. Plätze und weitere 91 mittlere Platzierungen auf dem 4. und 5. Rang.

Orte, an denen die Salzburger Torballmannschaft an Turnieren teilgenommen hat:

Alt Ötting – Amriswil – Augsburg – Bad Hall – Bad Homburg – Basel – Bergamo – Berlin – Bern – Bologna – Borgo/Trient – Bozen – Braunau – Braunschweig – Bregenz – brügge – Brüssel/Charleroi – bürmoos – Conegliagno – Darmstadt – Dornbirn – Dortmund/Unna – Feldkirch – Frankfurt – Golling – Graz – Groß Ramming – Halle – Hallein – Ingolstadt – Innsbruck – Karlsruhe – Klagenfurt – Landshut – Langenhagen – Lienz – linz – Luxemburg – Magdeburg – Mailand – Marburg – Monzza – Mühldorf – München – Nürnberg – Nizza – Offenbach – Oranienburg – Padua – Paris/Fontainebleau – Paris/Versaille – Perugia – Rom – Salzburg – Schwarzach – St.Gallen – St.Johann i.P. – St. Pölten – Seekirchen – Straßburg – Stuttgart – Stuttgart-Nellingen – Triest – Venedig – Verona – Viehdorf – Villach – Vöklarmarkt – Wals – Weiden – Wien – Wilhelmshaven – Winterthur – Würzburg – Zürich

Spendenaufruf:

Helfen Sie mit:

Blinde Menschen können viele – auch für Aussenstehende – unvorstellbare Sportarten ausüben, doch es bedarf hierzu immer einer sehenden Begleitperson und in manchen Fällen auch teurer zusätzlicher Ausrüstungsgegenstände. Und dies macht die Ausübung des Blindensportes gegenüber nichtbehinderten Sportlern um einiges Aufwendiger und somit teurer.

Wir sind über jegliche Zuwendung dankbar und können versichern, dass alle Spenden widmungsgemäß, insbesondere für die Finanzierung blindenspezifischer Mehraufwendungen verwendet werden.

Spenden können einbezahlt werden auf das Konto:

BSSV Salzburg

bei der Landeshypothekenbank Salzburg

BLZ: 55.000

Konto-Nr.: 2529624

IBAN: at6355000 00002529624

SWIFT: slhyat2s

Wir schicken Ihnen gerne auf Wunsch eine Spendenquittung zu!

 

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.